Träume

 

Das Leben als Traum

Erwache ich aus dem Traum
Im Traum und wandle
Im Nebel eines Lebens
Als Traum in einer geträumten
Welt das mein Leben erträumt
Erwache ich vom ich
Von Traum zu Traum und sehe
Nebel und das Haus und
Das Fenster zu mir verschlossen

Sag mir Nebel
Bin ich es oder bin ich nicht
Ich so wie gedacht und erdacht

Bin ich bereits wer
Ich träume und vergesse
Ich denke und erschaffe
Wo bin ich
Wer bin ich
Hinter dem Fenster
Hinter dem Nebel

Es ist Nacht
Es dunkelte und vergessen
Habe ich das Licht.

 

 

Trialog von Treppen …

Erste Treppe: Mir wär´s als ob die Zeit sich dreht.

Zweite Treppe: Nun denn, dann lass uns tanzen. Auf und ab!

Erste Treppe: Wohin soll ich tanzen. Ich weiß nicht wann?

Zweite Treppe: Lass los und du wirst kreisen. Am Ende ist der Anfang.

Letzte Treppe: Gewiss doch. Ich wäre Du. Eher oder später. Wie ich es glaube.